Archiv der Kategorie: 04 Schreibkram

Alles was schriftlich fixiert wird…

Übergabe des Hauses

Heute hat ums der Bauleiter schriftlich per Mail zukommen lassen, dass wir (spätestens) im Januar das Haus übergeben bekommen.
Aus Gesprächen konnten wir entnehmen, dass es auch schon etwas eher sein kann. Aber es kommt natürlich immer darauf an, ob der Rest vom Projekt auch noch so glatt durchläuft.

Auf den Bauantrag warten

Ende März hatten wir den Eingang unseres vollständigen Bauantrages am 10.3. bestätigt bekommen. Darin stand auch, dass bis 10.6. der Bauantrag bearbeitet wird. Um eine schnellere Bearbeitung ist man bemüht. Heißt, dass es jetzt noch maximal dreineinhalb Wochen sind, bis der Antrag zurück kommt. Wir warten gespannt.
Sonst gibt es keine Neuigkeiten.

Unterschriften

Heuten haben wir die Zusaztvereinbarung und die Ausführungspläne unterschrieben. Es gibt noch ein paar kleine Punkte, aber die lassen sich sicher noch zu unserer Zufriedenheit klären.
In der Zwischenzeit heißt es warten auf den Bauantrag.
Was ein gößerer Punkt ist, sind die Zusatzkosten für die Streifenfundamente. Hier wurde uns ein vierstelliger Betrag in Rechnung gestellt, der vorher nicht erwähnt wurde, aber sein muss. Hier heißt es, noch mal reden…

Zusatzvereinbarung

Heute hat uns die Architektin die Zusatzvereinbarung über die Extrakosten geschickt. Sah soweit gut aus, außer dass die bodengleiche Dusche scheinbar nun doch nicht wie ver-/besprochen vom Hausbauvertrag mit abgedeckt ist. Sie klärt das nochmal. Ebenfalls fehlt noch der Posten mit exaktem Preis für die Fensterbänke und die Berichtigung eines Postens für die elektrischen Rollos. Wenn alles fertig/geklärt ist, dann unterscheiben wir.

Termin mit der Architektin

Heute haben wir ein letztes Mal über die Ausführungspläne zusammen mit der Architektin geschaut. Ein paar winzige Details haben wir noch geändert: Abfluss von Toilette und Badewanne kommt nicht in der Gästetoilette raus, sondern im HWR; Taster für die elektrischen Rollos oben verschoben; Fensteranschläge in WC und HWR geändert etc.

Ebenso haben wir heute abschließend die Liste der Extras besprochen. Einige Preise wußten wir noch im Kopf, aber uns ist es eben doch lieber schriftlich. Wir arbeiten ja schließlich auch in einer Firma mit einem Vertrieb 😉 Diese kommt uns dann nächste Woche zu, sowie die letzte Fassung der Ausführungspläne. Hoffen wir, dass die Planung dann ein Ende hat!

Achja und dann gabs noch Post aus Bayern:

Abstecken III

Der Bauleiter hat uns noch erzählt, dass der Bauantrag doch nicht durch ist 🙁 Sie wollten aber schon mal alles vorbereiten, damit es sofort losgehen kann. Wir haben auf die Pläne geschaut und festgestellt, dass wir die Änderungen, die das Außengelände betreffen unbedingt in die Ausführungspläne mit aufnehmen müssen – damit es später nicht zu Verwirrungen kommt. 

Natürlich haben wir nach dem Gespräch noch mal bei der Architektin angerufen, um abzuklären, wann wir die Änderungen noch besprechen können. Wir sind dann direkt noch vorbeigefahren und haben alles besprochen. Sie macht die Pläne kommende Woche fertig und schickt sie uns ins zweifacher Ausführung zu, dann können wir in einer Zeichnung noch Steckdosen und Sonstiges einzeichnen. 

Es war wieder Besuch aus Miesbach da – wieder eine Hausübergabe 🙂