Archiv der Kategorie: 07 Blick zu den GenoBau-Nachbarn

So sieht es bei den Nachbarn aus, die auch mit GenoBau bauen.

Außenborte

Rings ums Haus ist die Borte fertig gestellt worden.

IMG_3293

IMG_3292

IMG_3291

Heute werden letzte Arbeiten am Außengelände vorgenommen. Der Rest wird entweder in Eigenleistung erbracht oder noch mal nach Hausübergabe an eine Firma vergeben. Je nach dem wie viel Erde noch bewegt werden muss.

IMG_3295

IMG_3294

Da bei uns ja noch mit Baustrom gearbeitet wird und der Kasten nicht mehr auf dem Grundstück steht, sondern bei unseren Nachbarn im Haus (HWR), gibt es dort eine abenteuerliche Konstruktion 🙂

IMG_3297

IMG_3296

Treppe

Heute Vormittag haben uns unsere Nachbarn informiert, dass unsere Treppe schon eingebaut wird. Das ist toll, denn mit der hatten wir auch erst nächste oder übernächste Woche gerechnet.

IMG_3273
Was fehlt also noch? Meines Wissens nach muss noch oben im Bad gewirtschaftet werden, wegen Toilette/Abfluss, der Fliesenspiegel in der Küche und dann noch der Rest Fliesen überall an den Türen.

Bei den Nachbarn wird schon fleißig an den Außenanlagen gearbeitet:
IMG_3278

Graben für die Anschlüsse

Damit Wasser/ELT und Telekom auch ins Haus kommen, sind heute bei uns und auch bei den Nachbarn die Ausschachtarbeiten vorgenommen worden.
IMG_3194

IMG_3190
Leider lief das zeitlich nicht ganz reibungslos, da der Elektrokasten bei uns im HWR noch mal nach oben versetzt werden muss und da mussten die Arbeiter noch auf unseren Elektromeister warten. Es gibt da bestimmte Richtlinien, die vorschreiben, dass der Anschlusskasten der Elektrik (von außen kommend) 30cm über dem Fußboden angebracht werden muss. Dieser ist dann 40 hoch und somit kann der Hausverteilerkasten erst nach den 70cm darüber angebracht werden. Bei uns fehlt da wohl ein Stück. Hier ein Bild von den Nachbarn, wo der Hausverteilerkasten noch nicht sitzt und dann eins von uns:
IMG_3192 IMG_3191War aber alles nicht so schlimm, denn der Kasten wird heute noch nach oben versetzt und dann sollte es ja auch schon gut sein.
Die Gästetoilette im Nachbarhaus sieht auch schön aus:
IMG_3193

 

Außenputz und Treffen mit dem Bauleiter

Gegen Abend haben wir uns heute mit dem Bauleiter getroffen. Er hat uns geduldig wieder alle unsere Fragen beantwortet und auch unsere Nachbarin war mit dabei 🙂

Der Außenputz wurde heute aufgetragen und deswegen war anfassen verboten und wir sind auch nicht reingegangen. Irgendwie hat der Bauleiter da wohl schon mal schlechte Erfahrungen gemacht 😉 Die Farbe schien am Anfang noch recht hell, da die Sonne dagegen schien, aber im Schatten sah es genau so aus, wie wir es uns vorgestellt haben.

image

image

Im Hauswirtschaftsraum nebenan, hab ich ein paar Fragen loswerden können bzgl. der Fliesen. Wir haben wohl Estrich, der besonders schnell trocknet und innerhalb ein paar Tage nach Aufbringung kann man (zumindest mal in einem Raum) nass auf nass Fliesen legen. Cool – gut zu wissen.
Hier ein paar Fotos von den Nachbarn. Auch neu diese Woche: die Satellitenschüssel.

image

image

image

image

image

image

Estrich

Gestern kam noch der Estrich, denn heute fanden wir folgenden Hinweis an unserer Haustür: 

 
Leider hatten die Handwerker vergessen ein Fenster zu schließen, daher haben wir Unseren Bauleiter angerufen. Er kam dann spontan auf dem Heimweg vorbei um es zu schließen. 

Und so sieht es aus: 

   
  Und im Bad die Estrichaussparung für Badewanne und Dusche:

   
Und bei den Nachbarn sieht es auch schon gut aus:   

 

Treffen mit dem Bauleiter

Zum Abend gab es noch ein Treffen mit unserem Bauleiter. Da ja leider bei der ersten Lieferung die Türen im UG falsch waren, haben wir um ein Treffen gebeten, bevor wir die Rechnung für Türen und Fenster bezahlen. Die Terassentüren haben einen richtig flachen “Ausstieg”.  Und unsere Nachbarn haben eine super tolle Schiebetür!  Ab morgen soll innen verputzt werden.

Des Weiteren haben wir noch die Kosten für das Vorwandelement im Hauswirtschatfsraum geklärt. Dieses ist nicht in den von uns unterschriebenen Plänen drin, ist aber baulich notwendigt. Zudem nimmt es auch noch Platz hinter der Tür weg. Allerdings hat uns der Bauleiter zugesichert, dass wir die Tür noch aufkriegen mit 90 Grad, wenn ein normales Waschbecken angehangen wird.
Daher sind wir damit natürlich mit der Zahlung nicht einverstanden gewesen. Aber dieses Anliegen konnte zu unserer Zufriedenheit geklärt werden.
Ebenfalls hat uns ja noch die Dachrinne “im Weg” von Carport zu Hauseingang beschäftigt. Wir haben uns jetzt darauf geeinigt, dass diese in der Hausmitte verläuft. Der Bauleiter sagte, es sei nicht alltäglich, aber wer will schon normal 😉